Bis zu 600 Euro sparen!

Benutzen Sie unseren kostenlosen Strompreisrechner und finden Sie heraus, wieviel Sie jeden Monat sparen können.

Strompreisrechner

Mit einem Strompreisvergleich bares Geld sparen

Postleitzahl:
Stromverbrauch: kWh
Nutzung:
» zurück zur Startseite

Neues Energiesparlabel soll beim Stromsparen helfen

Neues Energiesparlabel soll beim Stromsparen helfen20.12.2011, 16:44 Uhr - geschrieben von Michael K.

 Die bekannten Energieeffizienz-Label auf Elektrogeräten sind überarbeitet worden. Dies wurde notwendig, weil die bisherige Skala von A bis G nicht mehr ausreichte. Durch technische Verbesserungen in den letzten Jahren sind mittlerweile fast nur noch Geräte auf dem Markt, welche die Energieeffizienz-Klasse „A“ erreichen. Weil aber inzwischen noch sehr viel effizientere Geräte existieren, die nochmals deutlich weniger Energie verbrauchen, sind nun weitere Abstufungen von „A“ bis „A+++“ eingeführt worden. Insgesamt reicht die Skala nun noch bis „D“, wobei nach wie vor eine Ampel mit Farben von Dunkelgrün bis Rot den Energieverbrauch eines Geräts anzeigt.

 

Stromverbrauch soll sich einfacher ablesen lassen

Den Stromverbrauch anhand von solchen Aufklebern mit einem Blick sichtbar zu machen, ist für die Verbraucher zunächst eine echte Hilfe. Doch die neue Einteilung sorgt oft für Verwirrung, weil die Kunden den Unterschied zwischen „A“ und „A+“ oder gar „A+++“ kaum wahrnehmen. Der BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) hat daher auch diese Einteilung kritisiert. Seiner Ansicht nach wäre es einfacher für die Verbraucher, klar zwischen „A“ und „B“ unterscheiden zu können. Doch die Buchstaben sind nicht das einzige, was sich geändert hat. Neue Piktogramme sollen beispielsweise auf einen Blick aufzeigen, wie viel Energie etwa eine Waschmaschine verbraucht. Am wichtigsten dürfte die Angabe des Jahresverbrauchs sein. So kann man nun auf einen Blick den zu erwartenden Stromverbrauch in Kilowattstunden pro Jahr ablesen, was aus Sicht der Verbraucherzentralen einen echten Fortschritt darstellt, was die Vergleichbarkeit von Geräten der gleichen Klasse angeht.

 

Auch TV-Geräte tragen nun Energiesparlabel

Neu ist auch, dass weitere Geräte unter die Pflicht fallen, ein Energieeffizienz-Label zu tragen. So müssen neue TV-Geräte seit Ende November ebenfalls eine entsprechende Kennzeichnung tragen, wobei hier die Einteilung „A“ nach wie vor die beste Klasse darstellt. Für Verbraucher ist auch hier der Jahresverbrauch sicher am aufschlussreichsten. Gerade bei Fernsehgeräten haben die verschieden Modelle mit diversen Funktionsweisen einen teilweise sehr unterschiedlichen Stromverbrauch. So kann beispielsweise ein Plasma-TV durchaus das Vierfache eines gleichgroßen LED-TV verbrauchen. Die Bundesregierung plant unterdessen, weitere energierelevante Geräte mit einem Energiesparlabel zu versehen, darunter auch Heizkessel oder Fenster.


Bewertung zum Stromanbieter Flexstrom Bewertung zum Stromanbieter Eprimo Bewertung zum Stromanbieter E wie einfach Bewertung zum Stromanbieter Priostrom Bewertung zum Stromanbieter Stromio Bewertung zum Stromanbieter Vattenfall