Bis zu 600 Euro sparen!

Benutzen Sie unseren kostenlosen Strompreisrechner und finden Sie heraus, wieviel Sie jeden Monat sparen können.

Strompreisrechner

Mit einem Strompreisvergleich bares Geld sparen

Postleitzahl:
Stromverbrauch: kWh
Nutzung:
» zurück zur Startseite

Gas- und Strompreise steigen für Kunden von Mainova

Gas- und Strompreise steigen für Kunden von Mainova13.01.2012, 13:06 Uhr - geschrieben von Michael K.

Der hessische Energieversorger Mainova hat am Donnerstag in Frankfurt eine Gas- und Strompreiserhöhung zum März angekündigt. Wegen gestiegener Beschaffungskosten und höherer Netzentgelte müsse der Stromanbieter die Tarife anpassen, so die Begründung. Für die Stromkunden verteuert sich die Energie demzufolge um 6,53 Prozent. In harter Währung ausgedrückt kommen damit auf einen Haushalt mit einem Durchschnittsverbrauch von 2500 Kilowattstunden Mehrkosten im Bereich von etwa 40 Euro im Jahr zu.

 

Wechsel kann Erhöhung der Gaspreise oft ausgleichen

Auch das Gas wird teurer. Bein einem Verbrauch von 7.000 Kilowattstunden jährlich steigen die Gaspreise für Mainova-Kunden ab März um drei Prozent an. Dies entspricht umgerechnet 1,51 Euro monatlich. Wer 20.000 Kilowattstunden Gas im Jahr verbraucht, muss mit Mehrkosten von etwa 4,31 Euro im Monat rechnen, was einer Gaspreiserhöhung von 3,4 Prozent entspricht. Gerade bei den Gaspreisen können Kunden allerdings mit einem Wechsel zu einem anderen Gasanbieter viel Geld sparen. Berechnungen von Energieexperten zufolge kann somit eine Erhöhung der Gastarife mehr als aufgefangen werden. Dies gilt insbesondere für Kunden, die zuvor noch nie gewechselt haben.

 

Strompreise vergleichen – rät die Bundesnetzagentur

Bei einer Erhöhung der Strompreise sieht es ähnlich aus. Noch immer wechseln zu wenige Kunden ihren Stromanbieter, kritisiert die Bundesnetzagentur. Aber das Sparpotential ist umso größer, je mehr der Wettbewerbsdruck auf die Energieversorger steigt, zeigen sich die Fachleute überzeugt. Vor einem Wechsel sollte man allerdings einen seriösen Strompreisvergleich durchführen, um auch wirklich die günstigsten Stromanbieter zu ermitteln. Bei Abschluss eines Vertrages sind natürlich auch die Geschäfts- und Tarifbedinungen der Anbieter zu berücksichtigen. Von Modellen mit Vorkasse wird mittlerweile grundsätzlich abgeraten, weil den Kunden im Falle einer möglichen Insolvenz des Versorgers dann der Verlust der bereits gezahlten Beträge droht.

 

 


Bewertung zum Stromanbieter Flexstrom Bewertung zum Stromanbieter Eprimo Bewertung zum Stromanbieter E wie einfach Bewertung zum Stromanbieter Priostrom Bewertung zum Stromanbieter Stromio Bewertung zum Stromanbieter Vattenfall