Bis zu 600 Euro sparen!

Benutzen Sie unseren kostenlosen Strompreisrechner und finden Sie heraus, wieviel Sie jeden Monat sparen können.

Strompreisrechner

Mit einem Strompreisvergleich bares Geld sparen

Postleitzahl:
Stromverbrauch: kWh
Nutzung:
» zurück zur Startseite

Windenergie - Windrad - Offshore

Bild: Windenergie - Offshore

Windenergie

Die Windenergie wird aus der kinetischen Energie von bewegten Luftmassen in der Atmosphäre gewonnen. Bereits im Altertum war die Nutzung des Windes zur Energiegewinnung bekannt und wurde auch entsprechend genutzt. Damit ist die Windenergie eine der ältesten Formen der Energieschöpfung. Die Windenergie wird indirekt als eine Form der Sonnenenergie angesehen, was damit zusammenhängt, dass die ungleichmäßige Strahlung der Sonne eine unterschiedliche Erwärmung der Atmosphäre, der Wasser- und der Landmassen hervorruft.. Diese und eine Reihe weiterer Faktoren sind die Ursache für Temperatur- und Druckunterschiede. Diese wiederum bringen die Luftmassen zwischen dem Äquator und den Polen in Bewegung. Ferner ist auch die Rotation der Erde dafür verantwortlich, dass es zu einer Verwirbelung der Luftmassen kommt. Durch diese Zusammenhänge entstehen Hoch- und Tiefdruckgebiete, durch die schlussendlich Winde entstehen.

Der Wind wird schon seit vielen Jahrhunderten von Menschen unterschiedlich genutzt. Schiffe bewegen sich durch ihn fort, mechanische Arbeiten werden durch Windkraft erledigt - Stichwort: Windmühlen. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass im Laufe der Zeit auch zur Stromerzeugung Windenergie genutzt wurde. In den Anfängen der Stromerzeugung durch Windenergie wurden nur Windmühlen eingesetzt, die über einen Generator die elektrische Energie erzeugten. Durch verschiedene Aufbauten und die Weiterentwicklung der Flügelformen wurden die Anlagen stets erweitert. Heute ist daher nicht mehr von Windmühlen die Rede, sondern man spricht von Windenergieanlagen.

Windenergieanlagen dienen zur Gewinnung von elektrischem Strom und können in allen Klimazonen, auf See und an Land, ihren Einsatz finden. Die Energie, die durch Windkraft gewonnenen wird, kann aber nur in Kombination mit anderen Energiequellen oder Speichern für eine konstante Energiebereitstellung genutzt werden. Das liegt schlicht und einfach an der Unstetigkeit des Windes.
Die Windenergie ist neben der Wasserkraft eine der günstigsten Energiequellen. Bereits nach wenigen Monaten haben sich moderne Windenergieanlagen amortisiert. Damit wird deutlich, dass die Windenergie eine der wichtigsten erneuerbaren Energiequellen zur Stromerzeugung ist.

Bewertung zum Stromanbieter Flexstrom Bewertung zum Stromanbieter Eprimo Bewertung zum Stromanbieter E wie einfach Bewertung zum Stromanbieter Priostrom Bewertung zum Stromanbieter Stromio Bewertung zum Stromanbieter Vattenfall