Bis zu 600 Euro sparen!

Benutzen Sie unseren kostenlosen Gaspreisrechner und finden Sie heraus, wieviel Sie im Jahr sparen können.

Gaspreisrechner

Mit einem Gaspreisvergleich bares Geld sparen

Postleitzahl:
Gasverbrauch: kWh
Nutzung:
» zurück zur Startseite

Wände hinter der Heizung dämmen

Nischen zwischen Wand und Heizung dämmen

Vor allem in Altbauten findet an unterhalb des Fensters sog. Heizkörpernischen. Hier gibt es einen Mauerrücksprung, in dem sich dann der Heizkörper befindet. Diese Stelle an der Außenwand ist dünner, als der Rest der Wände. Damit verbunden ist die Problematik, dass hier Kältebrücken entstehen können, da die Kälte von Außen hier schnell in das Innere der Wohnung gelangen kann. In der Folge geht hier auch sehr viel Energie verbunden, wenn die Heizung an ist.

Abhilfe schafft eine Dämmung dieser Heizkörpernischen. Bei dieser Dämmung handelt es sich um eine ca. fünf Millimeter dicke, aluminiumkaschierte Styroporplatte, die einfach hinter der Heizung an der Wand befestigt wird. Dabei sollte man unbedingt darauf achten, dass die Styroporplatte genau die gleiche Größe hat, wie der Heizkörper. Nur so ist gewährleistet, dass diese zusätzliche Dämmung auch wirklich dafür sorgt, dass die Kälte draußen und die Wärme drinnen bleibt. Die Montage ist recht einfach, denn bis zu einem gewissen Grad sind die Platten flexibel. So können Sie sie einfach hinter den Heizkörper schieben. In der Regel werden sie mittels doppelseitigem Klebeband befestigt.

Im Vergleich zu der Einsparung sind solche Styroporplatten äußerst günstig und in jedem gut sortierten Baumarkt erhältlich. Durch die Dämmung zwischen Wand und Heizkörper können Sie bis zu sechs Prozent der Energiekosten sparen.

Bewertung zum Gasanbieter Flexgas Bewertung zum Gasanbieter Eprimo Bewertung zum Gasanbieter E wie einfach Bewertung zum Gasanbieter Goldgas Bewertung zum Gasanbieter Gas.de Bewertung zum Gasanbieter TelDaFax Bewertung zum Gasanbieter Lichtblick