Bis zu 600 Euro sparen!

Benutzen Sie unseren kostenlosen Gaspreisrechner und finden Sie heraus, wieviel Sie im Jahr sparen können.

Gaspreisrechner

Mit einem Gaspreisvergleich bares Geld sparen

Postleitzahl:
Gasverbrauch: kWh
Nutzung:
» zurück zur Startseite

Gaspreise Vergleich

Gaspreise Vergleich

Rund 25 Gasanbieter gibt es derzeit in Deutschland, von denen man sich die günstigsten Tarife heraussuchen kann. Der Gaspreis Vergleich bietet sich in jedem Fall an, denn die Unterschiede sind enorm. Ohne weiteres lassen sich rund 300 Euro jährlich einsparen, wenn man sich die Mühen eines Gaspreise Vergleich macht. Dieser ist schnell durchgeführt, denn alles was man dafür benötigt, ist die Postleitzahl des Wohnortes sowie den jährlichen Gasverbrauch in Kilowattstunden (kWh). Wie hoch der durchschnittliche Verbrauch im Jahr ist, kann man der letzten Gasabrechnung entnehmen. Hier sind die Verbrauchswerte in kWh angegeben. Sollte man die letzte Abrechnung nicht zur Hand haben, kann man den Gaspreise Vergleich auch anhand folgender Durchschnittswerte durchführen:

30 qm Wohnungsgröße: 4.000 kWh/pro Jahr
50 qm Wohnungsgröße: 7.000 kWh/pro Jahr
100 qm Wohnungsgröße: 14.000 kWh/pro Jahr
Reihenhaus: 20.000 kWh/pro Jahr
Einfamilienhaus: 30.000 kWh/pro Jahr

Bei einem Gaspreise Vergleich gilt es aber auf Details zu achten und so wird schnell deutlich, dass man ihn nicht mal eben so nebenbei durchführen sollte. Immerhin geht es um bares Geld und so sollte man sich für den Gaspreise Vergleich wirklich ein wenig mehr Zeit nehmen.

In erster Linie gilt es darauf zu achten, ob nur das tatsächlich verbrauchte Gas bezahlt wird oder ob ein Tarif eine Grundgebühr oder ähnliche Kosten vorsieht. Daneben gibt es für Neukunden immer wieder interessant Nagebote, die frei-kWh beinhalten oder bei denen ein Neukundenbonus gezahlt wird. Des Weiteren sehr wichtig sind die Vertragslaufzeiten, die sich in der Regel auf ein Jahr beziehen. In diesem Zusammenhang sollte man auch auf die Kündigungsfristen achten. Wem der Umweltschutz besonders am Herzen liegt, der kann auch nach einem Anbieter für Gas suchen, der Ökogas anbietet. Hier muss zwischen klimaneutral produziertem Gas und Erdgas unterschieden werden. Auch Erdgas kann Ökogas sein, denn hierbei unterstützen die Gaslieferanten mit einem teil der Einnahmen dann Projekte, die dem Klima- und Umweltschutzschutz dienen.

Sind die Details geklärt und man hat sich für einen bestimmten Anbieter entschieden, sind die erforderlichen Schritte für den Wechsel schnell durchgeführt. Beim Gaspreise Vergleich kann man über einen Link Kontakt zum jeweiligen Gasanbieter aufnehmen und sich entweder kostenfrei entsprechende Unterlagen und Angebote zusenden lassen, oder direkt über die Webseite den Wechselauftrag durchführen. Alle weiteren Schritte sind dann detailliert erläutert. Im übrigen ist der Gasanbieterwechsel absolut sicher, sodass man keine Angst haben muss, in der Übergangsphase ohne Gasversorgung zu sein. Wie beim Strom auch besteht eine gesetzliche Verpflichtung des bisherigen Lieferanten, das Gas so lange zu liefern, bis der neue Gaslieferant die Belieferung übernehmen kann.

Der Gasmarkt steckt praktisch noch in den Kinderschuhen, auch wenn man schon seit Jahren seinen Gaslieferanten wählen kann. Das bedeutet, dass die Konkurrenz noch im Wachstum ist, sodass es sich durchaus lohnen kann, regelmäßig einen Gaspreise Vergleich durchzuführen. In Zukunft wird sich sicherlich noch mehr auf diesem Markt tun, sodass jährlich neue Unternehmen mit neuen Tarifen, die u.U. noch günstiger sind, den Markt weiter beleben werden. So sollte man sich die Kündigungsfristen für neu abgeschlossene Gaslieferverträge notieren und kurz vor Ablauf dieser Frist einen erneuten Gaspreise Vergleich machen.

Bewertung zum Gasanbieter Flexgas Bewertung zum Gasanbieter Eprimo Bewertung zum Gasanbieter E wie einfach Bewertung zum Gasanbieter Goldgas Bewertung zum Gasanbieter Gas.de Bewertung zum Gasanbieter TelDaFax Bewertung zum Gasanbieter Lichtblick