Bis zu 600 Euro sparen!

Benutzen Sie unseren kostenlosen Gaspreisrechner und finden Sie heraus, wieviel Sie im Jahr sparen können.

Gaspreisrechner

Mit einem Gaspreisvergleich bares Geld sparen

Postleitzahl:
Gasverbrauch: kWh
Nutzung:
» zurück zur Startseite

So wechseln Sie den Gasanbieter richtig

So wechseln Sie den Gasanbieter richtig

Das viele Verbraucher noch nicht zu einem günstigeren Gasanbieter gewechselt sind, hängt oftmals damit zusammen, dass sie Angst haben, für den Zeitraum des Wechsels nicht mit Gas versorgt zu werden. Diese Angst ist völlig unbegründet, denn gesetzlich ist der bisherige Gasanbieter verpflichtet, den Haushalt mit Gas zu versorgen, bis der neue Anbieter die Belieferung übernimmt.

Hat man sich nach einem Vergleich der Gasanbieter dazu entschieden, zu einem bestimmten Anbieter zu wechseln, wird mit diesem ein Versorgungsvertrag geschlossen. Damit ist die Arbeit für den Verbraucher im Grunde genommen auch schon erledigt. In der Regel übernimmt nämlich der neue Gasanbieter alle weiteren Schritte, die für den Wechsel erforderlich sind. Das bedeutet, dass er beim bisherigen Versorger die Kündigung einreicht und ab dem vertraglich vereinbarten Zeitpunkt dann die Belieferung des Haushaltes mit Gas übernimmt. Bauliche Veränderungen sind beim Wechsel des Gasanbieters meist nicht erforderlich, denn die Gasuhr sowie alle weiteren, bisher genutzten Anlagen werden auch in Zukunft verwendet.

Damit es schussendlich nicht doch noch zu einer bösen Überraschung kommt, ist es sehr wichtig, dass der Verbraucher dem neuen Anbieter für das Gas alle wichtige Details mitteilt. Dies bezieht sich auf den Zählerstand des Gaszählers, auf den bisherigen Lieferanten sowie auf seine personenbezogenen Daten.

Bewertung zum Gasanbieter Flexgas Bewertung zum Gasanbieter Eprimo Bewertung zum Gasanbieter E wie einfach Bewertung zum Gasanbieter Goldgas Bewertung zum Gasanbieter Gas.de Bewertung zum Gasanbieter TelDaFax Bewertung zum Gasanbieter Lichtblick