Bis zu 600 Euro sparen!

Benutzen Sie unseren kostenlosen Gaspreisrechner und finden Sie heraus, wieviel Sie im Jahr sparen können.

Gaspreisrechner

Mit einem Gaspreisvergleich bares Geld sparen

Postleitzahl:
Gasverbrauch: kWh
Nutzung:
» zurück zur Startseite

Gasanbieter kündigen

Wie kündige ich meinen Gasanbieter?

Im Grunde muss der Verbraucher seinen bisherigen Gasanbieter gar nicht kündigen, denn dies übernimmt meist der neue Gasanbieter. Beim Abschluss eines neuen Versorgungsvertrags wird meist die Frage nach dem bisherigen Gaslieferanten gestellt. Hier gibt man einfach die erforderlichen Daten ein und der neue Gasanbieter kümmert sich um die Kündigung. Er kann nämlich am besten abschätzen, wann er die Voraussetzungen geschaffen hat, um die Versorgung des betreffenden Haushalts zu übernehmen. Sollte der Verbraucher dennoch bei seinem bisherigen Gaslieferanten gekündigt haben, sollte er den Termin der Kündigung dem neuen Lieferanten mitteilen, damit es an dieser Stelle nicht zu Versorgungsengpässen und -unterbrechungen kommen kann. Die eigene Kündigung kann erforderlich sein, wenn die Kündigungsfrist kurz vor dem geplanten Wechsel endet.

Dennoch kann es dazu kommen, dass man selbst aktiv wird und eine Kündigung an den Gasanbieter verschickt. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn dieser die Preise für Gas erhöht. In diesem Fall hat der Kunde ein Sonderkündigungsrecht und kann unter Einhaltung der Kündigungsfristen dem Anbieter die Sonderkündigung zukommen lassen. Ebenso verhält es sich auch, wenn man aus einer Wohnung auszieht und z.B. zu seinem Partner zieht, der bereits über einen Gaslieferanten verfügt. Hier wird ebenfalls unter Berücksichtigung der Kündigungsfristen, schriftlich dem Gaslieferanten gekündigt.

Bewertung zum Gasanbieter Flexgas Bewertung zum Gasanbieter Eprimo Bewertung zum Gasanbieter E wie einfach Bewertung zum Gasanbieter Goldgas Bewertung zum Gasanbieter Gas.de Bewertung zum Gasanbieter TelDaFax Bewertung zum Gasanbieter Lichtblick